Oldtimer Zustand und Wert - Bewertung nach Noten

Der Wert eines Oldtimers oder Youngtimers, ergibt sich aus einer vielzahl an Faktoren. Einige dieser Faktoren wirken sich positiv, andere negativ auf den Wert eines Klassikers aus. Neben Marke, Typ, Motorisierung, Aufbau und das Baujahr, sind auch die Historie, Originalität sowie die aktuelle Nachfrage bzw. Begehrtheit der Fahrzeuge am Markt für Oldtimer und Youngtimer zu berücksichtigen. Einer der wichtigsten Faktoren um den Preis (Marktpreis/Marktwert) klassischer Fahrzeuge zu bestimmen, ist allerdings nach wie vor der Zustand.

Oldtimer Zustand – die Noten 1 bis 5

Der Oldtimer Zustand wird dabei oft anhand eines Bewertungssystems auf Zahlenbasis (Noten) klassifiziert. Je nach Land kommen aber auch andere Bewertungssyteme zum Einsatz. Das verbreitete Notensystem, ist ähnlich dem der Schulnoten angelehnt. Die Zustandsnoten 1 bis 5, beschreiben dabei jeweils einen bestimmten Erhaltungszustand. Die Note 1 steht für Fahrzeuge, welche sich in einem sehr guten, praktisch makellosen Zustand befinden. Note 5 beschreibt Fahrzeuge im schlechtesten Zustand. Die Note 6 gibt es nicht. Zwischennoten wie Note 2+ oder 3- sind aber hingegen bei der Einschätzung zulässig. Der Oldtimer Zustand, die Note und der Fahrzeugwert, werden in der Regel durch Kfz-Sachverständige per Zustandsgutachten oder Wertgutachten ermittelt. Der Oldtimer Zustand und die Note, sind vor allem für die Oldtimer-Versicherung wichtige Informationen. Je nach Note ergibt sich ein anderer Wert (Marktwert/Marktpreis/Wiederbeschaffungswert), dieser ist Grundlage für den Abschluss einer Oldtimer Vollkaskoversicherung oder Teilkaskoversicherung. Aber auch beim Verkauf von Oldtimer und Youngtimer, wirkt sich ein neutrales Zustands- und Wertgutachten in der Regel verkaufsfördernd aus.

Oldtimer Zustandsnoten bei Oldtimerkauf und Oldtimerverkauf

In Verkaufsangeboten von Oldtimer und Youngtimer Fahrzeugen, findet man nur selten Informationen über die Zustandsnote. Meist wird der Oldtimer Zustand vom Verkäufer nur sehr allgemein beschrieben. Das macht es schwierig, den Zustand und damit den Marktwert des Fahrzeugs richtig einzuschätzen. Selbst wenn der Zustand von einem neutralen Gutachter eingestuft und benotet wurde, kann sich der Zustand bereits verschlechtert haben. Insbesondere dann, wenn das Zustandsgutachten bereits längere Zeit zurück liegt. Die Zustandsnoten, die ein Verkäufer selbst angibt und nicht von neutraler Stelle ermittelt wurden, entsprechen in der Mehrzahl nicht dem tatsächlichen Zustand des Oldtimers. Selbstschätzungen sind oft zu positiv und eng mit dem eigenen Verkaufsinteresse verknüpft.

Oldtimer der Note 1

Oldtimer mit der Note, werden in der Regel nicht offen (auf Automobilbörsen wie mobile.de, classic-trader etc.) gehandelt. Diese Top-Fahrzeuge befinden sich meist in Museen oder im privaten Besitz von Sammlern oder Oldtimerclubs. Gelegentlich werden Oldtimer mit Zustandsnote 1 auf vorwiegend internationalen Old- und Youngtimer Versteigerungen gehandelt.

Oldtimer H-Kennzeichen mit Note 1, Note 2 oder Note 3?

Oldtimer mit Note 2 sind Fahrzeuge im guten Zustand. Mängelfrei, aber mit leichten Gebrauchsspuren. Original oder fachgerecht und aufwändig restauriert. In der Regel ist eine Einstufung der Zustandsnote 2 erforderlich, um das H-Kennzeichen zu erlangen. Allerdings erfolgt keine einheitliche und bundesweit gleiche Bewertung der Fahrzeuge. Tatsächlich gibt es mehr Übereinstimmungen mit der Note 3. Ein H-Kennzeichen bekommen somit bereits Oldtimer, welche „nur“ den Zustand 3 aufweisen. Oldtimer mit der Note 2 oder 1 natürlich ebenfalls. Beim Oldtimerkauf ist daher trotz H-Kennzeichen zu prüfen, in welchem Zustand sicher der Oldtimer tatsächlich befindet. Ein Fahrzeug mit H-Kennzeichen, kann sowohl im Zustand 3, 2 oder 1 erhalten sein. Umso schlechter der Oldtimer Zustand, umso weniger Merkmale der Originalität sind vorhanden und umso geringer fällt auch der Fahrzeugwert aus.

Oldtimer Zustand Zustandsnoten 1-5 - FIVA Grupen- Checkliste

Oldtimer Zustand nach Noten 1-5 - FIVA Grupen & Oldtimer Zustand Checkliste

Oldtimer Zustand und Zusammenhang von Marktpreis bzw. Marktwert

Obwohl sich der Oldtimer Zustand nur auf das Gesamtfahrzeug bezieht (also nicht „im wesentlichen Zustand 3“ oder „Karosserie Zustand 2“), ist der Marktpreis eines Oldtimers von vielen wertbildenden Kriterien abhängig. Wenn etwa eine Baugruppe oder ein Merkmal deutlich vom Gesamtzustand abweicht (Zustand 2- Oldtimerfahrzeug mit Karosserieschaden oder mit nicht baugleichen Motor), müssen Mehrwerte oder Reparaturkosten gesondert berücksichtigt werden, um einen realistischen Marktpreis zu beziffern. Die Kosten für einen Wiederaufbau sind zudem immer höher als der Marktpreis. Daher gibt es auch für Note 1 Oldtimer und Youngtimer, keinen signifikanten Markt. Für den Marktwert eines Oldtimers bedient man sich daher auch einer Faustformel. Die sogenannte „3 zu 1“ Regel besagt, dass man für 3 Euro, die man in das Fahrzeug investiert, bei einem späteren Fahrzeugverkauf nur noch 1 Euro zurückbekommt. Der Wert der eigenen Arbeitskraft wird in der Faustformel dabei erst gar nicht berücksichtigt.


Oldtimer Bewertung - Marktwert Marken A-Z

Oldtimer/Youngtimer Bewertung


Oldtimer Zustandsnoten nach Bewertungssystem Noten 1 bis 5

Note 1 - Makellos

Makelloser Zustand. Keinerlei Mängel an Technik, Optik und Historie (Originalität). Fahrzeuge der absoluten Spitzenklasse. Unbenutztes Original (Museumsauto) oder mit Neuteilen komplett restauriertes Spitzenfahrzeug. (Oldtimer im Zustand der Note 1, sind sehr selten zu finden und dementsprechend auch sehr wertvoll und teuer)

Note 2 - Gut

Guter Zustand. Mängelfrei, aber mit leichten Gebrauchsspuren. Original oder fachgerecht und aufwändig restauriert. Keine fehlenden oder zusätzlich montierten Teile (Ausnahme: Wenn es die StVZO verlangt). (Oldtimer im Zustand der Note 2, sind ebenfalls selten zu finden, der Oldtimer muss sich dazu unter anderem im guten und rostfreien Zustand befinden)

Note 3 - Gebraucht

Gebrauchter Zustand. Normale Spuren der Jahre sind zu erkennen. Kleinere Mängel, aber voll fahrbereit. Keine Durchrostungen. Keine sofortigen Arbeiten notwendig. Oldtimer ist im Gebrauchtzustand aber fahrbereit. (Oldtimer im Zustand der Note 3, sind häufiger auf Oldtimer Märkten und Oldtimer Kauf und Verkaufsplattformen im Internet zu finden. Diese Oldtimer weisen einen durchschnittlichen Erhaltungszustand auf und haben auch Mängel, unter anderem kann Rost vorhanden sein)

Note 4 - Verbraucht

Oldtimer im Verbrauchten Zustand. Nur bedingt fahrbereit. Sofortige Arbeiten notwendig. Oldtimer weist Rost oder mittlere Durchrostungen auf. Teile können durchaus defekt sein oder fehlen. Fahrzeug ist aber zu reparieren (bzw. zu restaurieren). (Oldtimer im Zustand 4 sind Fahrzeuge, den man die Spuren des Alterns deutlich ansehen kann. Es sind Restaurationsarbeiten erforderlich und es muss eine mehr oder minder größere Summe, in die Reparatur bzw. Restauration investiert werden)

Note 5 - Restaurationsbedürftig

Restaurationsbedürftiger Zustand. Nicht fahrbereit. Schlecht restauriert bzw. teil- oder komplett zerlegt. Größere Investitionen nötig, aber noch restaurierbar. Fehlende Teile. Nicht fahrbereit. Schlecht restauriert (Oldtimer im Zustand 5 beschreibt Fahrzeuge, die im Prinzip vollkommen neu aufgebaut werden müssen, falls das überhaupt noch möglich ist. Note 5 beschreibt den schlecht möglichsten Zustand eines Oldtimers. Schlechter geht es nicht.)

Fahrzeug-Erhaltungsgruppen nach FIVA (Oldtimer Weltverband)

Die Fédération Internationale des Véhicules Anciens (FIVA), ist der Weltverband der Oldtimerclubs. FIVA wurde im Jahr 1966 in Paris gegründet und hat ca. 3 Millionen Mitglieder in ca. 80 Ländern, darunter viele Oldtimerbesitzer. Die FIVA Identy Card, ist ein Fahrzeugpass, der ein Fahrzeug in eine bestimmte Erhaltungsgruppe einteilt. Zum Beispiel: Original, Nachbau oder Zeitgenössisch. Im Fahrzeugpass ist außerdem, die Historie sowie technische Daten zum Fahrzeug dokumentiert. Für bestimmte Oldtimer und Youngtimer Veranstaltungen, benötigt der Teilnehmer (Oldtimerbesitzer) eine FIVA Card. Die FIVA Identity Card kostet ca. 200 Euro. Ist man Mitglied beim ADAC, kostet der Pass nur ca. 100 Euro. Das Klassik Ressort des ADAC, ist im Oldtimer-Weltverband FIVA (Fédération Internationale des Véhicules Anciens), die offizielle Vertretung der FIVA in Deutschland. Der ADAC stellt somit die FIFA Identy Card in Deutschland aus.

Fahrzeug-Erhaltungsgruppen der FIVA

Gruppe 1 Original

Ein historisches Fahrzeug, so wie es ursprünglich hergestellt wurde, unverändert und mit geringen Gebrauchsspuren.

Gruppe 2 Authentisch

Ein historisches Fahrzeug, das zwar verwendet aber niemals restauriert wurde, mit bekannter Vorgeschichte und im Originalzustand mit möglichen Gebrauchsspuren. Verschleißteile dürfen durch Ersatzteile in stilechter Ausführung ersetzt werden. Ausbesserungen an Lackierung, Oberflächenveredelungen und Polster sind erlaubt.

Gruppe 3 Restauriert

Ein historisches Fahrzeug mit bekannter Herkunft, das ganz oder teilweise zerlegt, überholt und anschließend wieder zusammengebaut wurde. Nur geringfügige Abweichungen von der Originalausführung sind im Falle der Nichtverfügbarkeit von Teilen oder Materialien erlaubt. Soweit verfügbar, sollten Original-Hersteller Teile verwendet werden, können aber mit anderen Teilen von gleicher Ausführung ersetzt werden. Innenausstattung, Außenseite und äußeres Erscheinungsbild, sollten so weit wie möglich der Zeitepoche entsprechen.

Gruppe 4 Wiederaufgebaut

Teile von einem oder mehreren Fahrzeugen des gleichen Modells oder Typs, das zu einem historischen Fahrzeug, so nah wie möglich an den Herstellervorgaben zusammengebaut wurde. Original-Herstellerteile sollten, soweit verfügbar, verwendet werden, können aber mit anderen von der gleichen Ausführung ersetzt werden. Innenausstattung, Außenseite und äußeres Erscheinungsbild sollten so weit wie möglich, der Zeitepoche entsprechen.

Oldtimer kaufen – mehr Sicherheit durch Experten-Begleitung

Der Wert eines Oldtimers ist stark vom Zustand abhängig, umso besser das Fahrzeug erhalten ist, umso höher auch der Preis. Daneben tragen noch weitere Kriterien zum Wert bei. Zum Beispiel: das Modell, Baujahr, Historie, die Originalität und die aktuelle Nachfrage am Markt. Wer einen Oldtimer kaufen will, sollte sich zudem gut mit der Baureihe und den spezifischen Fahrzeugmerkmalen auskennen. Ebenso wie gute mängelfreie Oldtimer und Youngtimer, werden am Markt auch Mängelfahrzeuge angeboten. Besonders die Zahl der Umbauten und Repliken steigt. Ohne die nötigen Kenntnisse, kann man schnell die sprichwörtliche „Katze im Sack“ kaufen. Lassen Sie sich beim Oldtimerkauf durch unsere Experten beraten und begleiten. Wir bieten bundesweit einen Service zur Oldtimerkauf – Begleitung und Besichtigung an.

Oldtimer Bewertung - Checkliste Zustand ermitteln

Mit Hilfe der Oldtimer Zustand Checkliste, können Sie selbst den Zustand Ihres Oldtimers oder Youngtimers ermitteln. Am besten drucken Sie sich die Checkliste aus, und überprüfen die Punkte direkt am Fahrzeug. Nachdem Sie alle Punkte überprüft haben, können Sie sich eine Durchschnitts Note zum Zustand errechnen. Wenn es sich um Ihr eigenes Fahrzeug handelt, empfehlen wir aus Gründen der Objektivität, die Checkliste von ein oder zwei zusätzlichen neutralen Personen wiederholen zu lassen. Bitte beachten Sie, dass letztendlich nur ein Kfz Sachverständiger oder Gutachter für Oldtimer und Youngtimer eine optisch und technisch beglaubigte Zustandsermittlung vornehmen. Dennoch kann Ihnen diese Checkliste helfen wenn richtig angewandt, den Zustand von Oldtimern / Youngtimern einzugrenzen. Bevor Sie den Zustand eines Oldtimers ermitteln, empfehlen wir die Checkliste auszudrucken, dann können Sie die Punkte direkt am Fahrzeug überprüfen.


1. Karosserie – Überprüfung

Note 1

Die Abstände der Spaltmaße von Karosserie und Karosserieteilen sind vollkommen einheitlich. Es gibt keine unregelmäßigen Abstände der Spaltmaße. Das öffnen und Verschließen aller Türen sowie Motorhaube und Kofferraum funktioniert einwandfrei und ohne Versatz. Das Fahrzeug ist absolut Rostfrei.

Note 2

Die Abstände der Spaltmaße von Karosserie und Karosserieteilen sind überwiegend einheitlich. Unregelmäßige Abstände der Spaltmaße bewegen sich wenn überhaupt erkennbar im Bereich weniger Millimeter. Das öffnen und Verschließen aller Türen sowie Motorhaube und Kofferraum funktioniert problemlos und ohne Versatz. Das Fahrzeug ist Rostfrei.

Note 3

Die Abstände der Spaltmaße von Karosserie und Karosserieteilen sind leicht Unregelmäßig. Das öffnen und Verschließen von Türen sowie von Motorhaube oder Kofferraum funktioniert teilweise nicht sofort und erst nach wiederholten drücken. Kantenübergänge können leichten Versatz aufweisen. Das Fahrzeug kann leichten Oberflächenrost aufweisen.

Note 4

Die Abstände der Spaltmaße von Karosserie und Karosserieteilen sind Unregelmäßig. Das öffnen und Verschließen von Türen sowie von Motorhaube oder Kofferraum funktioniert nicht sofort und erst nach wiederholten oder mehrmaligen zudrücken. Kantenübergänge mit Versatz. Das Fahrzeug weist mittelstarke bis starke Verrostungen auf.

Note 5

Die Abstände der Spaltmaße von Karosserie und Karosserieteilen sind völlig Unregelmäßig. Das öffnen und Verschließen von Türen sowie von Motorhaube oder Kofferraum ist nur mit Kraftaufwand möglich. Kantenübergänge weisen starken Versatz auf. Fahrzeug mit starken Durchrostungen. Teile der Karosserie können fehlen.

2. Lack – Überprüfung

Note 1

Einwandfreier Lackzustand, keinerlei Einschlüsse von Staub, keinerlei Pickel oder Blasenbildung. Keinerlei Unregelmäßigkeiten im Lack erkennbar.

Note 2

Guter Lackzustand, kaum Einschlüsse von Staub, keinerlei Pickel oder Blasenbildung. Nur geringe Unregelmäßigkeiten im Lack erkennbar.

Note 3

Lackzustand ist befriedigend, einige Einschlüsse von Staub, vereinzelt sind Pickel oder Blasenbildung vorhanden. Vereinzelt auch Eintrübungen und kleinere Krater.

Note 4

Lackzustand ist nur noch mäßig. Lack Ausbesserungen sind an Teilbereichen der Karosserie notwendig. Insgesamt wirkt der Lack ausgeblichen, stellenweise sind deutlich Risse, Kratzer und Eintrübungen erkennbar.

Note 5

Lackzustand ist schlecht. Starke Abnutzung. Eine Lackausbesserung ist nicht mehr ausreichend. Eine Neulackierung ist notwendig.

3. Chromteile – Überprüfung

Note 1

Chrom ist einwandfrei, keinerlei Kratzer oder Dellen. Perfekter Glanz und Spiegelung.

Note 2

Chrom ist im guten Zustand, keinerlei Kratzer oder Dellen. Kaum Eintrübungen oder Ermattungen erkennbar. Gute Spiegelung.

Note 3

Chrom ist im durchschnittlichen Zustand, wenige Kratzer oder Dellen sind vorhanden. Stellenweise Eintrübungen oder Ermattungen erkennbar.

Note 4

Chrom ist nur im mäßigen Zustand. Kratzer, Dellen oder Pickel sind vorhanden. Stellenweise ist der Chrom aufgeplatzt und wellig. Kaum noch Spiegelung.

Note 5

Chrom ist im schlechten Zustand. Viele Kratzer, Dellen oder Pickel. Keine Spiegelung mehr. Aufgeplatzte Stellen und Rost.

4. Dichtungen/Gummiteile – Überprüfung

Note 1

Dichtungen und Gummiteile sind in perfekten Zustand, praktisch wie im Neuzustand elastisch und weich erhalten. Keine porösen Stellen, Risse, Verhärtungen oder Ablösungen. Die Dichtfunktion ist einwandfrei.

Note 2

Dichtungen und Gummiteile sind in guten aber nicht mehr perfekten Zustand. Es sind keine porösen Stellen, Verhärtungen oder Ablösungen erkennbar. Die Dichtfunktion ist einwandfrei.

Note 3

Dichtungen und Gummiteile sind Durchschnittlich erhalten. Teilweise sind altersbedingt leicht poröse Stellen, Risse Verhärtungen oder Ablösungen vorhanden. Dichtfunktion ist gegeben.

Note 4

Dichtungen und Gummiteile sind verbraucht und nur noch mäßig erhalten. Es gibt einige Stellen die Risse, Verhärtungen oder Ablösungen aufweisen. Die Dichtfunktion ist nur eingeschränkt. Feuchtigkeit gelangt ins Fahrzeuginnere.

Note 5

Dichtungen und Gummiteile sind stark verbraucht und nur noch schlecht erhalten oder auch gänzlich fehlend. Starke Abnutzung. Keine Dichtfunktion mehr. Feuchtigkeit gelangt ins Fahrzeuginnere.

5. Glas – Überprüfung

Note 1

Alle Glasteile (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben etc.) sind im perfekten Zustand. Es sind keinerlei Kratzer, Risse, Eintrübungen, gesprungene Stellen oder Steinschlagschäden vorhanden.

Note 2

Alle Glasteile (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben etc.) sind im guten Zustand. Es sind keinerlei Risse, gesprungene Stellen oder Steinschlagschäden vorhanden. Ggf. sind stellenweise leichte Kratzer oder Eintrübungen erkennbar.

Note 3

Glasteile (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben etc.) sind im durchschnittlichen gebrauchten Zustand. Stellenweise minimale Risse, kleinere Kratzer oder Steinschlagschäden. Eintrübungen durch Materialermüdung sind stellenweise erkennbar.

Note 4

Glasteile (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben etc.) sind im verbrauchten Zustand. Einige Risse, große Kratzer oder Schäden durch Steinschlag sind vorhanden. Deutliche Eintrübungen durch Materialermüdung sind vorhanden.

Note 5

Einige Glasteile (Windschutzscheibe, Heckscheibe, Seitenscheiben etc.) sind stark beschädigt oder nicht mehr vorhanden. Viele Risse, Kratzer oder Schäden durch Steinschlag sind vorhanden.

6. Bereifung – Überprüfung

Note 1

Einwandfreier neuwertiger Reifenzustand ohne Beschädigungen und mit mindestens 6 mm Profiltiefe. Reifenbauart und Reifenformat entsprechen der historisch Originalen Bereifung. Alter der Bereifung höchstens 2 Jahre, nur minimale Abnutzung.

Note 2

Guter Reifenzustand ohne Beschädigungen und mit mindestens 5 mm Profiltiefe. Reifenbauart und Reifenformat entsprechen der historisch Originalen Bereifung. Alter der Bereifung höchstens 4 Jahre, nur geringe Abnutzung.

Note 3

Gebrauchter Reifenzustand ohne sichtbaren Beschädigungen und mit mindestens 4 mm Profiltiefe. Reifenbauart und Reifenformat entsprechen der historisch Originalen Bereifung. Alter der Bereifung höchstens 6 Jahre, durchschnittliche Abnutzung.

Note 4

Verbrauchter Reifenzustand mit Beschädigungen wie Risse oder abgefahrenen Profil. Starke Abnutzung. Alle oder einige Reifen erfüllen nicht mehr die TÜV Vorgaben und müssen gewechselt werden.

Note 5

Reifenzustand mit erheblichen Beschädigungen wie Risse, Löcher oder abgefahrenen Profil. Sehr starke Abnutzung, Luftverlust, alte unbrauchbare Bereifung. Die TÜV Vorgaben werden nicht mehr erfüllt.

7. Fahrzeuginnenraum – Überprüfung

Note 1

Fahrzeuginnenraum im einwandfreien nahezu neuwertigen Zustand. Keine Verunreinigung oder Abnutzung. Die Ausstattung (komplettes Fahrzeuginterieur) funktioniert einwandfrei und ist im Originalzustand.

Note 2

Fahrzeuginnenraum im guten Zustand. Nur geringe Verunreinigung oder Abnutzung. Die Ausstattung (komplettes Fahrzeuginterieur) funktioniert und ist im Originalen oder historisch entsprechenden Zustand.

Note 3

Fahrzeuginnenraum im gebrauchten Zustand. Leichte Verunreinigung oder Abnutzung. Die Ausstattung (komplettes Fahrzeuginterieur) funktioniert und ist im Originalen oder historisch entsprechenden Zustand.

Note 4

Fahrzeuginnenraum im verbrauchten Zustand. Starke Verunreinigung, Abnutzung oder Risse. Die Ausstattung (Fahrzeuginterieur) ist teilweise defekt.

Note 5

Fahrzeuginnenraum im stark verbrauchten Zustand. Erhebliche Verunreinigung, Abnutzung oder Risse. Fehlende Teile. Die Ausstattung (Fahrzeuginterieur) ist größtenteils defekt. Fehlende Teile.

8. Motorraum – Überprüfung

Note 1

Optisch sehr gut – sauberer und aufgeräumter Eindruck. Absolut Rostfrei. Einheitliche Lackierung. Verzinkte und verchromte Teile im perfekten Zustand.

Note 2

Optisch gut – sauberer und aufgeräumter Eindruck. Absolut Rostfrei. Einheitliche Lackierung. Verzinkte und verchromte Teile im guten Zustand.

Note 3

Optisch befriedigend – unaufgeräumter Eindruck mit leichten Verunreinigungen. Leichter Flug Rost. Ggf. Lackierung teilweise nicht einheitlich. Verzinkte und verchromte Teile sind im älteren gebrauchten Zustand. Ggf. Kleinere Verschmierung oder Ölrückstände.

Note 4

Optisch unbefriedigend – unaufgeräumter Eindruck mit Verunreinigungen. Deutliche Rostbildung. Ggf. Lackierung nicht einheitlich. Verzinkte und verchromte Teile sind deutlich erkennbar gebraucht und verschmutzt. Starke Verschmierung oder Ölrückstände.

Note 5

Optisch sehr schlecht – völlig verbrauchter Zustand. Sehr starke Verschmutzung. Erheblicher Rost oder Durchrostung. Fehlende Teile. Erhebliche Verschmierung oder Ölrückstände.

9. Motor – Überprüfung

Note 1

Motor im einwandfreien neuwertigen oder überholten Zustand. Ruhiger gleichmäßiger Lauf. Lager und Verschleißteile sind neuwertig. Volle Kompression der Zylinder. Keinerlei Verschmierung oder Flüssigkeitsverluste.

Note 2

Motor im guten gebrauchten Zustand. Gleichmäßiger Lauf. Guter Zustand von Lager und Verschleißteilen. Volle Kompression der Zylinder. Nur geringe Gebrauchsspuren. Keinerlei Verschmierung oder Flüssigkeitsverluste.

Note 3

Motor im gebrauchten Zustand. Ggf. leichte Laufunruhe und Drehzahlschwankungen aber volle Funktion. Lager und Verschleißteile sind im gebrauchten Zustand und sollten bald ersetzt werden. Leichte Verschmierung und/oder Flüssigkeitsverluste. Ggf. leichter Flug Rost.

Note 4

Motor im stark gebrauchten Zustand. Laufunruhe und Drehzahlschwankungen. Lager und Verschleißteile sind stark gebraucht. Eine Überholung liegt schon mehr als 8 Jahre zurück. Reparaturen sind erforderlich. Deutliche Flüssigkeitsverluste und Rost.

Note 5

Motor im verbrauchten Zustand. Reparaturen oder eine Überholung ist zwingend notwendig. Ggf. auch irreparable Schäden. Fehlende Teile. Starke Verschmutzung und/oder Rost.

10. Kofferraum – Überprüfung

Note 1

Kofferraum im einwandfreien neuwertigen Zustand, keinerlei Feuchtigkeit, keinerlei Kratzer, kein Rost. Original Reserverad ist vorhanden und unbenutzt.

Note 2

Kofferraum im guten Zustand, keinerlei Feuchtigkeit, kleinere Kratzer vorhanden aber kein Rost. Reserverad ist vorhanden und unbenutzt.

Note 3

Kofferraum im gebrauchten Zustand, Kratzer im Lack sowie Risse und Löcher an Verkleidungen sind vorhanden. Ggf. Flug Rost und Hinweise auf Feuchtigkeit.

Note 4

Kofferraum im stark gebrauchten Zustand, viele Kratzer im Lack sowie Risse und Löcher an Verkleidungen sind vorhanden. Starke Verschmutzung und Abnutzung. Feuchtigkeit und/oder Rostbildung ist vorhanden.

Note 5

Kofferraum im stark verbrauchten Zustand, viele Kratzer, Risse und Löcher. Durchrostungen und Fehlteile. Sehr starke Verschmutzung und Abnutzung.

11. Unterboden – Überprüfung

Note 1

Unterboden im einwandfreien neuwertigen Zustand, keine Kratzer, Verschmutzungen oder Rost. Keinerlei Beschädigungen am Unterboden.

Note 2

Unterboden im guten Zustand, kleinere Kratzer und Verschmutzungen können vorhanden sein. Unterboden ist Rostfrei, keine Beschädigungen durch Aufsetzen keine Hinweise auf Flüssigkeitsverluste.

Note 3

Unterboden im gebrauchten Zustand, Kratzer und Verschmutzungen sind vorhanden. Flug Rost ist vorhanden. Ggf. Beschädigungen durch Aufsetzen sowie Hinweise auf Flüssigkeitsverluste erkennbar.

Note 4

Unterboden im stark gebrauchten Zustand, viele Kratzer, Risse und starke Verschmutzungen. Rost und Durchrostungen sind vorhanden. Ggf. auch Schäden durch Aufsetzer, Löcher und Flüssigkeitsverluste.

Note 5

Unterboden im stark verbrauchten Zustand, etliche Kratzer, Risse oder Löcher. Sehr starker Rost und Durchrostungen an tragenden Teilen. Sehr starke Verschmutzungen und Fehlteile.